Posteingang

Beginnen Sie hier Ihre Produktivitätsreise

Ihr Posteingang bei Nozbe

Kurzes Video zu „Posteingang“ bei Nozbe

In diesem kurzen Video und erfahren Sie, wie der Posteingang mit Ihren Aufgaben funktioniert:

Posteingang und Aufgaben hinzufügen bei Nozbe – Einführung

Im Posteingang sammeln Sie alle Aufgaben, die zu erledigen sind. Alle Gedanken, Ideen, Aufgaben (beruflich oder privat) und all die kleinen und großen Dinge, um die Sie sich kümmern müssen.

Der Posteingang befindet sich auf der linken Seite im Nozbe-Fenster.

Inbox

Klicken Sie einfach auf „Posteingang“ um zur Posteingangs-Ansicht zu gelangen.

Inbox

Um Ihre erste Aufgabe im Posteingang hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf das Plus (+) in der rechten unteren Ecke Ihrer Nozbe-App:

Inbox

Geben Sie dort nun alle Aufgaben ein, mit denen Sie sich gerade beschäftigen. Alle zu erledigenden Aufgaben, sonstige Aufgaben, Ideen, alles, was Ihnen einfällt. So können Sie sich voll und ganz auf Ihr nächstes Ziel konzentrieren. Sie können Text, Checkliste, eine Datei oder Bild als Aufgabenkommentar hinzufügen Unter dem "..." Symbol ist es möglich, den Kommentar zu bearbeiten, es anzuheften (als Favorit auf der Oberseite der Kommentarliste zu heften) oder Sie können eine neue Aufgabe mit diesem Kommentar erstellen. Die von Ihnen hinzugefügten Kommentare können dort auch gelöscht werden.

Inbox

Aufgabenparameter

Jede Aufgabe kann verschiedene Parameter haben:

  • Sie kann zum Posteingang gehören oder zu einem anderen Projekt
  • Sie kann einer oder mehreren Kategorien zugewiesen sein
  • Sie können die Zeit bestimmen, die Sie für die Aufgabe benötigen
  • Sie können ein Fälligkeitsdatum eintragen
  • Die Aufgabe kann sich in einem bestimmten Zeitabschnitt immer wieder wiederholen (Tag, Woche, Monat ...)
Task parameters

Oben oder Unten? Fügen Sie die neuen Aufgaben an das Ende oder an den Anfang Ihrer Aufgabenliste hinzu

Automatisch werden neue Aufgaben an den Anfang Ihrer Liste gesetzt. Wenn Sie auf den „magischen Pfeil“ klicken, können Sie neue Aufgaben auch an das Ende der Liste setzen.

Wenn der Pfeil nach oben zeigt, gehen die Aufgaben an den Anfang der Liste:

Inbox

Zeigt der Pfeil nach unten, werden die Aufgaben an das Ende der Liste angefügt:

Inbox

Der Pfeil kann auch auf dem iPhone oder iPad nach oben oder nach unten gestellt werden!

Inbox

Ein Aufgabe in ein Projekt umwandeln

Wenn eine Aufgabe zu groß erscheint, können Sie sie in ein Projekt umwandeln:

New task
  1. Sie müssen zuerst die Aufgabe auswählen
  2. Sobald diese Aufgabe angezeigt wird, wählen Sie das „drei Punkte“ Symbol in der unteren Leiste aus.
  3. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die „In Projekt umwandeln“ Option aus

Beachten Sie, dass alle Kommentare und Materialien, die an Ihre Aufgaben angehängt sind, automatisch in Anhänge des neu erstellten Projekts umgewandelt werden. Sie können sich diese Anhänge anschauen, indem Sie auf die Papierklammer in der Infoleiste rechts in der Projektansicht klicken. Wenn Sie eine Checkliste als Kommentar hinzugefügt haben, werden alle Elemente der Checkliste, in Ihrem neuen Projekt, in separate Aufgaben umgewandelt.

Tipp: Säubern Sie jede Woche Ihren Posteingang - Inbox-Zero

Sie können Ihren Posteingang komplett leeren, indem Sie sich jede der dort eingetragenen Aufgaben anschauen und sich überlegen, was Sie damit als nächstes machen: ob sie die Aufgabe zu einem anderen Projekt verschieben möchten, ob Sie sie schnell erledigen, delegieren oder in ein Projekt umwandeln möchten.

Vergessen Sie nicht: Ihr Posteingang ist nicht geeignet, um Aufgaben aufzubewahren. Sie müssen sich Ihren Posteingang mindestens einmal die Woche anschauen und ihn aufräumen.

Sie können Aufgaben in Projekte verschieben, indem sie aus der Liste in Pop-up-Fenster auswählen:

move to project

Auf Desktop können Sie auch:

dragandrop to project
  1. Projektliste auswählen
  2. Aufgabe per Drag & Drop zum Projekt ziehen

Wie waren wir?